Vortrag zu Ruth K. Westheimer in der Reihe „Starke jüdische Frauen" mit Stefanie Mergehenn

In Solingen erzählt die Journalistin Stefanie Mergehenn im Rahmen der Reihe „Starke Frauen" vom Leben der Sexualtherapeutin Ruth K. Westheimer.

Geboren wurde sie am 4. Juni 1928 in Wiesenfeld bei Frankfurt als Ruth Karola Siegel. Später wurde sie als Sexualtherapeutin in Amerika bekannt. 1939 von ihren Eltern, die später in Auschwitz ermordet wurden, auf einen Kindertransport in die Schweiz geschickt, überlebte sie den Zweiten Weltkrieg in einem Kinderheim. 1945 ging sie erst nach Palästina, studierte in Paris und ab 1956 in New York Psychologie und Soziologie.

Als „Dr. Ruth“ erlangte die Feministin und zweifache Mutter in den 80er-Jahren mit Radio- und TV-Shows große Popularität als Sexualtherapeutin, der kein Thema zu heikel war.

Bildunterschrift: Dr. Ruth WestheimerFoto: Harald Bischoff
Download

Veranstalter

Bergische Volkshochschule
Zweckverband der Städte Solingen - Wuppertal
Birkenweiher
42651 Solingen
Deutschland
Telefonnummer Zentrale: +49-(0)212-290 32 65
Telefonnummer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: +49-(0)212-290 32 65
Faxnummer: +49-(0)212-290 32 59

Veranstaltungen

10.12.2021 | 15 bis 16.30 Uhr
Dialog | Vortrag
Bergische Volkshochschule
Forum
Mummstr. 10
42651 Solingen
Nordrhein-Westfalen
Deutschland
Link zur Veranstaltung: https://www.bvhs.de
Eintritt frei
Barrierefreier Zugang