Tate-Mame – kulturelle Verwandtschaften in Sprache und Musik

In Leipzig präsentiert das Ensemble Cannelle „Die Goldenen Zwanziger: Von der Kunst, auf dem Vulkan zu singen“ in Konzerten und Wokshops.

Die Zeit der Berliner 1920er-Jahre übt eine enorme Anziehungskraft aus. Es war eine Ära des Aufbruchs, der Hoffnung und Vitalität, ihre kulturellen Impulse haben bis heute die Faszination nicht eingebüßt. Ein Großteil der Künstler*innen und Intellektuellen dieser Epoche – Schriftsteller*innen, Komponist*innen, Musiker*innen, Schauspieler*innen, Maler*innen – war jüdischer Herkunft. Diese Jahre werden deswegen auch als „Jüdische Renaissance“ oder „Tanz auf dem Vulkan“ bezeichnet.

Die musikalische Spurensuche Tate-Mame, was auf Jiddisch „Eltern“ und Polnisch „Vater-Mutter“ bedeutet, geht der Vielzahl an Einflüssen und Identitäten nach, die das jüdische Leben in Deutschland prägen. Ausgehend von Leipzigs jüdischer Geschichte erkunden die Musikerinnen Karolina Trybała und Shir-Ran Yiron Verwandtschaften und Spuren polnischer jüdischer Kultur in Vergangenheit und Gegenwart, interpretieren Lieder des frühen 20. Jahrhunderts neu und präsentieren sie in Konzerten und Workshops.

Bildunterschrift: Tate-Mame. Kulturelle Verwandtschaften in Sprache und Musik (Logo)Foto: Robert Voss
Download
Bildunterschrift: Karolina Trybała, Sängerin und künstlerische Leiterin von Tate-MameFoto: M. Bader
Download
Bildunterschrift: Karolina Trybała und Ensemble Cannelle im Westflügel LeipzigFoto: M. Bader
Download

Veranstalter

Lindenfels Westflügel e. V.
Internationales Produktionszentrum für Figurentheater
Hähnelstraße 27
04177 Leipzig
Deutschland
Telefonnummer Zentrale: +49-(0)151-23 35 37 87
Telefonnummer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: +49-(0)177-808 30 70
E-Mail-Adresse: info@westfluegel.de

Veranstaltungen

04.07.2021 | 21 bis 22.30 Uhr
Bühne | Konzert

Zum Festivalausklang der Jüdischen Woche Leipzig interpretieren Karolina Trybała und Musikerinnen von CANNELLE bekannte und verschüttete Schätze aus Chanson und Schlager jüdischer Künstler*innen der 1920er. Witzig und feurig, nostalgisch und melancholisch, betörend und frech – das Konzert öffnet das Fenster zu einer Zeit, die unserer so fern und doch so nah ist.

Zudem sind die Ergebnisse eines Gesangsworkshops vom 3./4. Juli zu hören.

Konzert im Rahmen von Tate-Mame – Kulturelle Verwandtschaften in Sprache und Musik im Rahmen des Festjahres #2021JLID – 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland.

Bildunterschrift: Karolina Trybała Foto: M. Bader
Download
Westflügel Leipzig
Saal
Hähnelstr. 27
04177 Leipzig
Sachsen
Deutschland
Info/Tickets: Karten: 10,- / 15,- / 20,- Euro (freie Wahl) Kartenreservierung online oder per E-Mail an service@westfluegel.de
03.07.2021 | 15 bis 17 Uhr
Dialog | Workshop

Der zweitägige Workshop ist ein Teil eines größeren, international angelegten Projekts. Ausgehend von Leipzigs jüdischer Geschichte erkundet Karolina Trybała Verwandtschaften und Spuren polnischer und jüdischer Kultur in Vergangenheit und Gegenwart. Im Workshop präsentiert sie ihre ersten Rechercheergebnisse.

Die Teilnehmenden können über die Musik die jüdische Kultur sinnlich erfahren: Gesungen werden sowohl traditionelle Klezmer-Lieder als auch jüdische Schlager der 1920er Jahre.

Bildunterschrift: Karolina TrybałaFoto: M. Bader
Download
Karolina Trybała
Hauptmannstraße 1
04109 Leipzig
Sachsen
Deutschland
Info/Tickets: Teilnahmegebühr: 40/60/80 Euro (für beide Tage) Anmeldung über die E-Mail: post@karolina-trybala.com
04.07.2021 | 11 bis 16 Uhr
Dialog | Workshop

Der zweitägige Workshop ist ein Teil eines größeren, international angelegten Projekts. Ausgehend von Leipzigs jüdischer Geschichte erkundet Karolina Trybała Verwandtschaften und Spuren polnischer und jüdischer Kultur in Vergangenheit und Gegenwart. Im Workshop präsentiert sie ihre ersten Rechercheergebnisse.

Die Teilnehmenden können über die Musik die jüdische Kultur sinnlich erfahren: Gesungen werden sowohl traditionelle Klezmer-Lieder als auch jüdische Schlager der 1920er Jahre.

Bildunterschrift: Karolina TrybałaFoto: M. Bader
Download
Westflügel Leipzig
Saal
Hähnelstr. 27
04177 Leipzig
Sachsen
Deutschland
Info/Tickets: Teilnahmegebühr: 40/60/80 Euro (für beide Tage) Anmeldung über: post@karolina-trybala.com