Sinnliche jüdische Rundreise

Das Kunstprojekt „Die sinnliche, jüdische Rundreise“ lässt in Dresden die jüdische Welt auf inspirierende Weise erlebbar werden.

Mit fahrbaren Skulpturen des Installationskünstlers Reinhard Zabka geht es auf eine Reise durch die jüdische Welt. Justus Ehras hat die Soundmodule entwickelt, die bei Bewegung eine Klangcollage abspielen und das Gefühl der Reise vermitteln.

Passant*innen in Dresden werden von den Künstlern eingeladen, in die Installation einzutauchen und selbst zu Darstellenden zu werden. Durch ihre Reaktionen entsteht ein sich ständig wandelndes Bild. Nach ihrer Reise können sie auf Bändern Wünsche und Fragen zu 1.700 Jahre jüdischem Leben in Deutschland schreiben.

Bildunterschrift: Fahrbare SkulpturenFoto: Reinhard Zabka
Download
Bildunterschrift: Eine fahrbare Skulptur Foto: Reinhard Zabka
Download

Veranstalter

Kunst der Lüge e. V.
Kötzschenbrodaer Str. 39
01445 Radebeul
Deutschland
Telefonnummer Zentrale: +49-(0)176-99 02 56 52
Telefonnummer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: +49-(0)175-472 63 48
E-Mail-Adresse: info@luegenmuseum.de

Veranstaltungen

03. bis 05.08.2021 | 13 bis 18 Uhr
Ausstellung | Kunst öffentlicher Raum
Kunst im öffentlichen Raum
Kunst im öffentlichen Raum
Jorge-Gomondai-Platz / Hauptstraße
01097 Dresden
Sachsen
Deutschland
Link zur Veranstaltung: https://luegenmuseum.de/
Eintritt frei