Lob-Preis – Videoinstallation

Die Videoinstallation von Ruth Bamberg in Duisburg fokussiert auf das neue deutsch-jüdische Selbstverständnis von Jüdinnen*Juden nach der Shoa.

Ein Jahr lang begleitet und dokumentiert Ruth Bamberg mit der Kamera das Leben in einer jüdischen Gemeinde – erfasst „jüdisch sein“ visuell, setzt den Wert des Jüdischen in der Gegenwart ins Bild und berichtet davon für die Zukunft.

Die Videoinstallation wirft einen neuen, fokussierten Blick auf Formen jüdischen Lebens und darauf, wie Jüdinnen*Juden sich nach der Shoa in Deutschland wieder etabliert haben und zu einem deutsch-jüdischen Selbstverständnis gelangt sind. Sie zeigt, dass jüdisches Leben integraler und selbstverständlicher Teil der Gesellschaft ist. Auf drei großformatigen Bildflächen werden gleichzeitig Bild- und Tonkompositionen in einer Videoinstallation präsentiert.

 

 

Bildunterschrift: Ruth Bamberg, VideokünstlerinFoto: PR Köhring
Download
Bildunterschrift: Dr. Luger Heid, Projektberatung, Ruth Bamberg, MedienkünstlerinFoto: PR Köhring
Download

Veranstalter

Jüdische Gemeinde Duisburg-Mülheim/Ruhr.Oberhausen K.d.ö.R.
Springwall 16
47051 Duisburg
Deutschland
Telefonnummer Zentrale: +49-(0)203-37 56 95
Telefonnummer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: +49-(0)203-37 56 95
E-Mail-Adresse: dr.heid@uni-duisburg.de

Veranstaltungen

29.09. bis 31.12.2021 | 19 bis 0 Uhr
Ausstellung | Kunst
Jüdische Gemeinde Duisburg-Mülheim/Ruhr.Oberhausen
Foyer
Springwall 16
47051 Duisburg
Nordrhein-Westfalen
Deutschland
Link zur Veranstaltung: https://jgduisburg.de
Eintritt frei
Barrierefreier Zugang
Sicherheitshinweis: Einlasskontrolle