LABA: Ein Labor für jüdische Kunst und Kultur

In Berlin diskutieren Kulturschaffende jüdische Texte, schaffen aus dieser Inspirationsquelle etwas Neues und präsentieren die Ergebnisse online und live. 

LABA bringt etwa acht Kulturschaffende zusammen – bildende Künstler*innen, Schriftsteller*innen, Tänzer*innen, Musiker*innen und Schauspieler*innen –, um gemeinsam klassische jüdische Texte zu studieren und zu diskutieren. Ziel ist es, die reiche literarische Tradition des Judentums in einem kreativen Rahmen zu präsentieren, sodass die jüdische Gedankenwelt neues Kunstschaffen inspiriert. Die kreativen Ergebnisse gehen über die Grenzen dessen hinaus, was jüdische Kunst sein kann und was jüdische Texte lehren können, und werden online und live einem breiten Publikum vorgestellt.

Bildunterschrift: LABA Berlin Künstler*innen und TeamFoto: Jüdisches Zentrum Synagoge Fraenkelufer
Download
Bildunterschrift: LABA Jahresthema Chose-nFoto: LABA Global
Download
Bildunterschrift: Das Thema von LABA ist Aus-erwähltFoto: LABA Global
Download

Veranstalter

Jüdisches Zentrum Synagoge Fraenkelufer e. V.
Kreuzbergstr. 42d
10965 Berlin
Deutschland
Telefonnummer Zentrale: +49-(0)163-163 45 56
Telefonnummer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: +49-(0)163-163 45 56

Veranstaltungen

03. bis 05.12.2021 | 18 bis 22 Uhr
Ausstellung | Kunst
FRAMED Berlin
Simplonstraße 29
10245 Berlin
Berlin
Deutschland
Link zur Veranstaltung: https://www.facebook.com/LABA.Berlin
Eintritt frei
Personalausweis für den Einlass notwendig
Sicherheitshinweis: Sicherheitskontrolle am Einlass