Jüdisches Leben in Sachsen-Anhalt

Eine Veranstaltungsreihe in Magdeburg lädt zur Begegnung mit dem Judentum in allen Facetten ein.

Eine Veranstaltungsreihe in Magdeburg lädt zur Begegnung mit dem Judentum in unterschiedlichsten Facetten ein. Wir wollen den Dialog zwischen Christ*innen und Jüdinnen*Juden stärken, die jüdische Liturgie und Musik, die Feiertage und die Kunstgeschichte besser kennenlernen. Lassen Sie uns zusammen schöne und zerstörte Orte der Geschichte, aber auch lebendige Gemeinden besuchen. Setzten Sie sich mit neuen Formen des Antisemitismus auseinander und begeben Sie sich auf den Weg der Toleranz!

Bildunterschrift: Muster DavidssterneFoto: pixabay.com
Download

Veranstalter

Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt
EEB Sachsen-Anhalt
Bürgelstr. 1
39104 Magdeburg
Deutschland
Telefonnummer Zentrale: +49-(0)391-59 80 22 68
Telefonnummer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: +49-(0)179-422 64 71
E-Mail-Adresse: eeb-lsa@ekmd.de

Veranstaltungen

09.10.2021 | 19.30 bis 21 Uhr
Bühne | Konzert

In einem Konzert „Von Sepharad nach Ashkenas und zurück“ mit Jalda Rebling (Chasan, Schauspielerin und Sängerin) und Paula Sell (Akkordeonistin) erklingt jiddische und mittelalterliche Musik. In Liedern und Legenden erzählt die Künstlerin die Geschichte von Raw Samson Luria, einem Juden aus dem Erfurt des 13. Jahrhunderts.

Bildunterschrift: Jalda ReblingFoto: Manuel Miethe
Download
Forum Gestaltung
Brandenburger Str. 10
39104 Magdeburg
Sachsen-Anhalt
Deutschland
Info/Tickets: Eintritt: 15 EUR, ermäßigt 10 EUR. Tickets an der Abendkasse