JETZT ERST RECHT! Stop Antisemitismus

Ein aufrüttelndes Foto- und Interviewprojekt, das Erfahrungen und Perspektiven von Jüdinnen*Juden aus Dortmund sichtbar werden lässt.

Dortmund setzt ein kraftvolles Zeichen gegen Antisemitismus. Mit dem Foto- und Interviewprojekt „JETZT ERST RECHT! Stop Antisemitismus!" werden Erfahrungen und Perspektiven von Jüdinnen*Juden aus Dortmund sichtbar gemacht, wobei das Projekt sowohl online als auch im Rahmen einer Ausstellung veröffentlicht wird.

Geleitet wird das Projekt von der AVIVA-Herausgeberin, Publizistin und Fotografin Sharon Adler und der Künstlerin Shlomit Lehavi, für die Durchführung ist die Stadt Dortmund in Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde Dortmund, dem Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund und der Amadeu Antonio Stiftung verantwortlich.

Bildunterschrift: Eine Teilnehmerin des Interview- und Fotoprojekts "JETZT ERST RECHT! Stop Antisemitismus!"Foto: AVIVA-Berlin
Download
Bildunterschrift: Interview- und Fotoprojekt "JETZT ERST RECHT! Stop Antisemitismus!"Foto: AVIVA-Berlin
Download
Bildunterschrift: Interview- und Fotoprojekt "JETZT ERST RECHT! Stop Antisemitismus!"Foto: AVIVA-Berlin
Download
Bildunterschrift: Interview- und Fotoprojekt "JETZT ERST RECHT! Stop Antisemitismus!"Foto: AVIVA-Berlin
Download

Veranstalter

Stadt Dortmund
Koordinierungsstelle Vielfalt, Toleranz und Demokratie
Südwall 2-4
44137 Dortmund
Deutschland
Telefonnummer Zentrale: +49-(0)231-502 73 05
Telefonnummer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: +49-(0)231-502 77 14
E-Mail-Adresse: vielfalt@stadtdo.de

Veranstaltungen