Fragen an jüdisches Leben in Deutschland

Bildunterschrift: Titelblatt der VeranstaltungsreiheFoto: pixabay
Download

Veranstalter

Volkshochschule Wedel
ABC-Straße
22880 Wedel
Deutschland
Telefonnummer Zentrale: +49-(0)4103-9154-10
Telefonnummer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: +49-(0)4103-9154-10 oder -91
Faxnummer: +49-(0)4103-9154-44
E-Mail-Adresse: info@vhs.wedel.de

Veranstaltungen

12.11.2021 | 19 bis 20.30 Uhr
Dialog | Vortrag

Als Auftaktveranstaltung zu den Projektwochen "Fragen an jüdisches Leben in Deutschland" lädt die VHS Wedel zu Vortrag und Diskussion ein. Thema: "Jüdisches Leben in Wedel - eine Leerstelle?" Der Philosoph und Historiker Dr. Arno Schöppe berichtet über das Leben und die Schicksale jüdischer Familien in Wedel, einer holsteinischen Kleinstadt ohne eigene Synagogengemeinde.

VHS Wedel, ABC-Straße 3, 22880 Wedel
ABC-Straße 3
22880 Wedel
Schleswig-Holstein
Deutschland
Info/Tickets: Schriftliche Voranmeldung unter info@vhs.wedel.de Kurs-Nr. 212-7571 und 3-G-Nachweis unbedingt notwendig.
Link zur Veranstaltung: https://www.vhs.wedel.de
Eintritt frei
Barrierefreier Zugang
Personalausweis für den Einlass notwendig
14.11.2021 | 11 bis 13.30 Uhr
Dialog | Stadtrundgang

Wir folgen den Spuren von Künstlerinnen und Künstlern, die für die Kunstentwicklung und die Theaterbühnen Hamburgs einen prägenden Eindruck und Stil hinterließen. Heute sind sie leider weitgehend unbekannt. Ihre Werke wurden, weil Sie Juden und Jüdinnen waren, entfernt und sie selber waren Berufsverbot und Verfolgung ausgesetzt. Manchen gelang es zu fliehen oder in Deutschland zu überleben - doch viele nahmen sich das Leben oder sind ermordet worden.

Treffpunkt: Kunsthalle Hamburg vor dem Hubertus Wald Forum
Glockengießerwall
20095 Hamburg
Hamburg
Deutschland
Info/Tickets: Anmeldung: service@vhs-hamburg.de Kursnummer: 3710MMK14
Telefonische Ticketbestellung: 040-428 414 284
Barrierefreier Zugang
Sicherheitshinweis: Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Bestimmungen.
20.11.2021 | 16 bis 18 Uhr
Bühne | Konzert

Unser Abend verwebt selten gehörte, jiddische Lieder und zeitgenössische Kompositionen
mit jiddischer Literatur von Avrom Sutzkever, Kadya Molodowsky, sowie Autor*innen der jüdischen deutschen Kultur, wie Heinrich Heine und Rahel Varnhagen. Die Musik wird ganz im Sinne der Erzähltradition ohne instrumentale Begleitung, pur und einfühlsam in Jiddisch und die Literatur in deutscher Übersetzung vorgetragen.

VHS Wedel, ABC-Straße 3, 22880 Wedel
ABC-Str. 3
22880 Wedel
Schleswig-Holstein
Deutschland
Link zu digitalem Angebot: https://www.vhs.wedel.de
Info/Tickets: Eine schriftl. Anmeldung ist notwendig: info@vhs.wedel.de Kurs-Nr. 212-7573 Ein 3-G-Nachweis ist unbedingt notwendig.
Link zur Veranstaltung: https://www.vhs.wedel.de
Barrierefreier Zugang
Sicherheitshinweis: Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Bestimmungen.
28.11.2021 | 15 bis 18 Uhr
Dialog | Workshop

Wir sprechen Jiddisch, wenn wir Worte wie "pleite", "Schlamassel", "malochen", Chuzpe" oder "meschugge" verwenden. Diese sind fester Bestandteil der deutschen Alltagssprache. Jiddisch wurde bis zum 2. Weltkrieg von mehr als zehn Millionen Juden in aller Welt gesprochen. Auch heute noch ist es eine lebendige Kultursprache. Der Schnupperkurs möchte mit einer faszinierenden Sprache bekannt machen, die an Reichtum, Farbigkeit, Ausdrucksstärke und Wandlungsfähigkeit ihresgleichen sucht.

VHS Wedel, ABC-Straße 3, 22880 Wedel
ABC-Straße 3
22880 Wedel
Schleswig-Holstein
Deutschland
Info/Tickets: Eine schriftl. Anmeldung ist notwendig: info@vhs.wedel.de Kurs-Nr. 212-7581 Ein G-3 Nachweis ist unbedingt notwendig
Link zur Veranstaltung: https://www.vhs.wedel.de
Barrierefreier Zugang
Sicherheitshinweis: Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Bestimmungen.