„Im Eis des Mondes wandern wir.“ | Begegnung mit Leben und Werk des Komponisten Felix Wolfes

Im Museum und bei einem Konzert in Dortmund können Leben und Werk des jüdischen Komponisten und Dirigenten Felix Wolfes kennengelernt werden.

Ein nationalsozialistischer Übergriff während einer Tosca-Aufführung im Dortmunder Stadttheater zwang den jüdischen Dirigenten und Komponisten Felix Wolfes im März 1933 zur Flucht in die USA. Nun kehren seine Lieder und Briefe zurück: Die Folkwang Universität der Künste Essen, das Orchesterzentrum | NRW in Dortmund, die Stiftung Lichterfeld und das Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund stellen Auszüge aus dem Leben und Werk von Felix Wolfes vor und bieten so eine Gelegenheit, es zu erinnern oder neu kennenzulernen.

Bildunterschrift: Porträt von Felix Wolfes, 1965Foto: Angelika Forsberg
Download

Veranstalter

Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund
Folkwang Universität der Künste Essen
Orchesterzentrum|NRW / Dortmund & Lichterfeld Stiftung
Hansastraße 3
44137 Dortmund
Deutschland
Telefonnummer Zentrale: +49-(0)231-502 55 22
Telefonnummer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: +49-(0)231-502 34 86
E-Mail-Adresse: mkk@stadtdo.de

Veranstaltungen

07.11.2021 | 10 bis 16 Uhr
Event/Festival | Event/Festival

An verschiedenen Stationen ermöglicht das Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund den Kontakt zu Leben und Werk von Felix Wolfes. In der Rotunde, dem zentralen Saal des Museums, werden zu jeder vollen Stunde 15 Minuten lang Auszüge aus dem 150 Lieder umfassenden Oeuvre des Komponisten live vorgetragen.

Anschließend kann das Publikum die Räume der Dauerausstellung durchwandern und in den verschiedenen Räumen Lesungen aus Korrespondenzen und Tagebüchern von Felix Wolfes hören.

Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund
Rotunde und Dauerausstellung
Hansastraße 3
44137 Dortmund
Nordrhein-Westfalen
Deutschland
Link zur Veranstaltung: https://mkk.dortmund.de
Eintritt frei
Barrierefreier Zugang
07.11.2021 | 18 bis 20.30 Uhr
Bühne | Konzert

Gedenkkonzert mit Liedern von Felix Wolfes und Kammermusik von Richard Strauss und Hans Pfitzner.

Ausführende: Pia Burchert (Mezzosopran), Tatjana Dravenau (Klavier) sowie Studierende des Orchesterzentrums|NRW in Dortmund der Folkwang Universität der Künste in Essen.

Orchesterzentrum|NRW
Konzertsaal
Brückstraße 47
44135 Dortmund
Nordrhein-Westfalen
Deutschland
Info/Tickets: Kostenfreie Reservierung über Verena Düren per E.Mail an: verena.dueren@orchesterzentrum.de.
Link zur Veranstaltung: https://www.orchesterzentrum.de/de/
Eintritt frei
Barrierefreier Zugang