Dis/Kontinuitäten | Sichtbarkeit und Sichtbarmachung jüdischen Lebens im MK&G

Die Veranstaltungsreihe im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg widmet sich dem jüdischen Leben in der Stadt und seiner Dokumentation im Museum.

Die Veranstaltungsreihe im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg widmet sich der Frage nach Vergangenheit und Gegenwart jüdischen Lebens in Hamburg und nach dessen heutiger Darstellung im Museum. In drei Themenblöcken beleuchtet die Reihe unterschiedliche Facetten und Perspektiven jüdischer Geschichte und Gegenwart in der sammelnden, vermittelnden und sozialen Funktion des Museums.

Die Reflexion der Fragestellungen wird in einer übergreifenden Perspektive verbunden und auch aus dem Blickwinkel der stadtpolitischen Auseinandersetzung um Gedenken und Teilhabe diskutiert.

Bildunterschrift: Logo der VeranstaltungsreiheFoto: Sophie Peterson, MK&G
Download
Bildunterschrift: Tora-Zeiger, 16. bis 18. Jahrhundert Foto: Maria Thrun, MK&G
Download
Bildunterschrift: Ansicht des Lagerhaus GFoto: Lisa Hellriegel
Download
Bildunterschrift: Freiraum im MK&GFoto: MK&G
Download

Veranstalter

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
Steintorplatz
20099 Hamburg
Deutschland
Telefonnummer Zentrale: +49-(0)40-428 13 41 00
Telefonnummer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: +49-(0)40-428 13 43 05
Faxnummer: +49-(0)40-428 13 41 09
E-Mail-Adresse: freiraum@mkg-hamburg.de

Veranstaltungen

17.06.2021 | 18 bis 20.30 Uhr
Dialog | Podiumsgespräch

In einem Rundgang wird die Schausammlung Judentum zunächst gemeinsam erkundet. Im Anschluss kann mit Christine Kitzlinger (Kuratorin und Leitung der Sammlungen Europäisches Kunsthandwerk und Skulptur, MK&G) sowie Dr. Felicitas Heimann-Jelinek (freiberufliche Kuratorin, Leiterin des Curatorial Education Program der Association of European Jewish Museums) und Dr. Monika Kaminska (jüdische Bildungsphilosophin und Erziehungswissenschaftlerin, Universität Hamburg) sowie Michael Nüssen (Interreligiöse Dialoge, Jüdische Gemeinde Hamburg) über das vermittelnde Potenzial der Ausstellung diskutiert werden.

Bildunterschrift: Tora-Zeiger, 16. bis 18. Jahrhundert Foto: Maria Thrun, MK&G
Download
Museum für Kunst & Gewerbe, Hamburg
Freiraum
Steintorplatz
20099 Hamburg
Hamburg
Deutschland
Info/Tickets: Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Wir bitten um Anmeldung via: freiraum@mkg-hamburg.de
Eintritt frei
Barrierefreier Zugang
Sicherheitshinweis: Einlass nur nach vorheriger Anmeldung