Boaz Kaizman

Was ist jüdisches Leben gestern und heute? Eine begehbare Installation

Der in Tel Aviv geborene Künstler Boaz Kaizman geht in einer großen Installation im Kölner Museum Ludwig der Frage nach, was jüdisches Leben heute ausmacht.

Wie zeigt sich jüdisches Leben im Alltag? Welche Facetten hat jüdisches Leben – heutzutage und in der Vergangenheit? Der israelische, seit 1995 in Köln lebende Künstler Boaz Kaizman hat sich auf die Suche gemacht und in einer raumgreifenden Installation Aspekte zu diesen Fragen zusammengetragen.

Auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern zeigt Kaizman, wie jüdisches Leben aussieht beziehungsweise wie es in der Vergangenheit war. Dazu hat er in Köln und Tel Aviv Material gesammelt, das nun aus Anlass des Festjahres #2021JLID – Jüdisches Leben in Deutschland im Kölner Museum Ludwig zu sehen ist. Die Besucher*innen sind eingeladen, sich in der  raumgreifenden Installation auf Entdeckungsreise zu begeben.

Von Köln bis Tel Aviv – jüdisches Leben in einer beeindruckenden Medieninstallation

Boaz Kaizman wurde 1962 in Tel Aviv geboren und hat ein medial vielfältiges und künstlerisch dichtes Werk geschaffen. Dem Museum Ludwig ist er bereits seit Längerem verbunden. In der Sammlung befindet sich beispielweise die Arbeit Hannah Arendt – die Reise nach Jerusalem aus dem Jahr 2018, ein animiertes Video, das persönliche Erinnerungen und dokumentarisches Material zu Hannah Arendt, Gershom Scholem und Benjamin Murmelstein, drei zentralen Protagonist*innen des jüdisch-deutschen Diskurses, zusammenführt.

Für seine Ausstellung hat Boaz Kaizman eine große Medieninstallation mit mehr als 20 unterschiedlichen Videosequenzen erarbeitet. Sie alle erzählen davon, was jüdisches Leben gegenwärtig und in der Vergangenheit sein kann beziehungsweise war, in Köln und Tel Aviv.

Bildunterschrift: Boaz Kaizman: Hannah Arendt – die Reise nach Jerusalem, 2018Foto: Boaz Kaizman
Download
Bildunterschrift: Boaz Kaizman: Hannah Arendt – die Reise nach Jerusalem, 2018Foto: Boaz Kaizman
Download
Bildunterschrift: Boaz Kaizman: Hannah Arendt – die Reise nach Jerusalem, 2018Foto: Boaz Kaizman
Download

Veranstalter

Museum Ludwig
Heinrich-Böll-Platz
50667 Köln
Deutschland
Telefonnummer Zentrale: +49-(0)221-22 12 61 65
Telefonnummer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: +49-(0)221-22 12 24 28
Faxnummer: +49-(0)221-22 12 41 14
E-Mail-Adresse: info@museum-ludwig.de

Veranstaltungen

03.09.2021 bis 08.01.2022 | 10 bis 18 Uhr
Ausstellung | Kunst
Museum Ludwig
Heinrich-Böll-Platz
50667 Köln
Nordrhein-Westfalen
Deutschland
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr; jeden ersten Donnerstag im Monat bis 22 Uhr; Montag geschlossen
Link zur Veranstaltung: https://museum-ludwig.de