Bilder in Licht und Schatten

Die Living Bauhaus Kunststiftung Berlin zeigt Werke jüdischer (Mode-)Fotograf*innen der 20er- und 30er-Jahre. Sie geben faszinierende Einblicke in ihre Zeit.

Die Bilder der jüdischen (Mode-)Fotograf*innen der 20er- und 30er-Jahre sind mehr als Werbung oder  Produktfotografie! Sie sind sogar mehr als Fotokunst. Als Momentaufnahmen dokumentieren sie die Kulturgeschichte ihrer Zeit. Die präsentierten Künstler*innen sind damit zugleich Beobachtende und Akteur*innen jenes „Tanzes auf dem Vulkan“ im Berlin der Zwischenkriegszeit: den legendären, widersprüchlichen, abgründigen 20er-Jahren.

Mit bisher nicht gezeigten Aufnahmen von Yva (Else Neuländer Simon), Walter Sussmann (Sanders), Elli Marcus, Erwin Blumenfeld, Mac Walten, Marianne Breslauer und Frieda Riess.

Bildunterschrift: Mac Walten (Max Grünthal, 1892–1944?, Auschwitz): Im Wintergarten 1928, Madame Souzette spielt Piano im Handstand Foto: Public Domain
Download
Bildunterschrift: YVA (Ernestine Neuländer Simon, 1900-1942, Vernichtungslager Sobibór): Kleid mit neuartigem RückenFoto: Public Domain
Download
Bildunterschrift: Frieda G. Riess: Porträt des Boxers Erich Brandl Foto: Public Domain, Print: Ullstein Bild
Download

Veranstalter

Living Bauhaus Kunststiftung (SbR)
Kleine Jägerstraße
10117 Berlin
Deutschland
Telefonnummer Zentrale: +49-(0)30-200 73 65 65
Telefonnummer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: +49-(0)151-40 50 78 71

Veranstaltungen

11.11.2021 | 19 bis 23 Uhr
Ausstellung | Kunst

Vernissage zur Ausstellung "Bilder in Licht und Schatten" – jüdische (Mode-)Fotografie der 20er-Jahre.

Eintritt frei
Angebot in leichter Sprache
Angebot von koscheren Speisen und Getränken