Zwölf Stadtrundgänge auf den Spuren jüdischen Lebens in Bonn und Umgebung

In Bonn laden zwölf abwechslungsreiche Stadtrundgänge an zwölf Sonntagen dazu ein, die jüdische Stadtgeschichte aus verschiedenen Blickwinkeln zu entdecken.

Zwölf abwechslungsreiche Stadtrundgänge führen an zwölf Sonntagen durch die jüdische Stadtgeschichte Bonns und laden die Teilnehmer*innen zum Entdecken ein. Der erste Rundgang führt durch das ehemalige jüdische Viertel und zum Alten jüdischen Friedhof. Weitere Rundgänge stellen die Baugeschichte der Alten Synagoge thematisch in den Mittelpunkt, legen ihren Fokus auf das Wirken jüdischer Professoren und auf ihre Studierenden an der Universität Bonn im 19. Jahrhundert oder informieren über jüdisches Lebens in Beuel und Bad Godesberg. Die Besucher*innen informieren sich zur Verfolgung und Vertreibung in der NS-Zeit und erfahren, wie sich die Synagogengemeinde nach 1945 entwickelt hat. Auch Veränderungen in der Gemeinde nach 1990 werden thematisiert.

Bildunterschrift: Alte Synagoge BonnFoto: Stadtarchiv und Stadthistorische Bibliothek Bonn
Download

Veranstalter

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Bonn e.V.
Im Haus der Kirche Bonn
Adenauerallee 37
53113 Bonn
Deutschland
Telefonnummer Zentrale: +49-(0)228-336 13 33
Telefonnummer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: +49-(0)160-413 53 62
E-Mail-Adresse: info@gcjz-bonn.de

Veranstaltungen

11.04.2021 | 14 bis 15.30 Uhr
Dialog | Stadtrundgang

Stadtrundgang mit Boris Schafgans

Treffpunkt: Mahnmal für die Alte Synagoge am Erzberger Ufer in Bonn
Erzberger Ufer
53111 Bonn
Nordrhein-Westfalen
Deutschland
Info/Tickets: Anmeldung bis 1.4.2021 zwingend erforderlich unter info@gcjz-bonn.de
Link zur Veranstaltung: https://www.gcjz-bonn.de
Eintritt frei